Netzwerkbasierte Videoüberwachung

Die netzwerkbasierte Videoüberwachung sensibler Bereiche bietet, im Vergleich zur herkömmlichen Methode, ein Reihe von Vorteilen:

  • kostensparend
    Die notwendige Infrastruktur (Computernetzwerk und/oder eine Internetanbindung) ist in fast jedem Unternehmen vorhanden. Außenanlagen können unter Umständen per W-LAN angebunden werden, womit kostenintensive bauliche Maßnahmen umgangen werden können
  • ortsunabhängig
    Die Kameras können sowohl über das Firmennetzwerk, aber bei Bedarf auch über das Internet weltweit, gesteuert und eingesehen werden.
  • flexibel
    In Bezug auf den Standort von Datenaufnahme, Datenspeicherung, Datenkontrolle, die Möglichkeiten der Steuerung (netzwerkweite oder internetbasierte Kontrolle der Systeme) und die Aufrüstbarkeit der Systemkomponenten (kostengünstige Vergrößerung des Speicherplatzes z.B. zur langfristigen Archivierung, zusätzliche Kameras).
  • leistungsfähig
    Aufgrund der höheren Auflösung der Aufnahmen und der funktionalen Handhabung gespeicherter Daten, deren Archivierung und Verfügbarkeit.